Loading...
Methode zur Konfliktklärung 2018-01-16T16:21:14+00:00

Mediation

Methode zur Konfliktklärung

Mediation ist ein strukturiertes Verfahren zur konstruktiven Bearbeitung und Beilegung eines Konflikts. Der Mediator unterstützt die Konfliktparteien in der Erreichung einer einvernehmlichen Vereinbarung, welche die Bedürfnisse und Interessen beider Konfliktparteien berücksichtigt. Die Konfliktparteien entscheiden eigenverantwortlich über Möglichkeiten und Ergebnisse aus der Mediation.

Der Mediator begleitet und fördert als neutrale Person den Verhandlungsprozess. Er ist allen Parteien gleichermassen verpflichtet, interessenunabhängig und sorgt für einen transparenten, fairen und effizienten Ablauf der Mediation.   

Kern einer Mediation ist nicht die Frage nach Schuld oder Unschuld, sondern die Suche nach optimalen Lösungen für alle Beteiligten. Es wird über Interessen verhandelt anstelle von über Positionen gestritten.

Mediation hat sich weltweit als eine der erfolgreichsten sowie kostengünstigsten Konfliktklärungs- und Konfliktbearbeitungs-Methoden etabliert.

Die Voraussetzungen und Grundsätze.

  • Die Mediation bezieht alle beteiligten Parteien mit ein.
  • Die Parteien erklären sich bereit, sich aktiv an der Konfliktklärung zu beteiligen.
  • Verhandeln über Interessen anstelle von Streiten über Positionen.
  • Freiwilligkeit und Vertraulichkeit.
  • Die gemeinsam festgelegten Regeln werden eingehalten.
  • Eine Mediation kann sowohl von einer Partei als auch vom Mediator jederzeit abgebrochen werden. 

Das Verfahren.

Die Erfahrung zeigt, dass für Mediationen eine gewisse Grundstruktur hilfreich ist. Letztendlich entscheiden aber die Parteien gemeinsam, welchen Weg sie beschreiten möchten.

  1. Phase des Erstkontakts. Wir entscheiden, ob Mediation für Ihre Situation das richtige Verfahren ist. Informationen zum Verfahren, Bestandesaufnahme/Situations-Schilderung, Besprechung von Termin- und Zeitvorstellungen, Kostenrahmen.
  2. Phase der Vereinbarung zur Mediation.
  3. Phase der Darstellung der verschiedenen Sichtweisen und Definitionen des Konflikts oder des Problems.
  4. Phase der Klärung von Interessen und Bedürfnissen der Beteiligten.
  5. Phase der gemeinsamen Entwicklung von Optionen und Lösungen.
  6. Phase der Entscheidungen und Vereinbarungen.
  7. Phase der Nachbearbeitung.

Die Vorteile.

Mediation eröffnet den Parteien einen grossen Einfluss auf das Ergebnis.

Mediation ist meist ein erheblich kürzeres und kostengünstigeres Verfahren als eines vor Gericht.

Mediationen, die erfolgreich sind, bieten gute Ergebnisse auf der Sachebene und eröffnen in der Regel aufgrund des konstruktiven Prozesses eine Beziehungs-Verbesserung der Konfliktparteien.